About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Sonntag, 23. September 2012

Brownies

Ich habe letztens einen köstlichen Brownie auf einem Geburtstag gegessen und das soll was heißen. An klassischen Brownies kommt ja eigentlich keiner vorbei, aber oft fand ich den Kuchen etwas zu trocken und auf Fertigmischungen kann man sich da schon längst nicht mehr verlassen. 

Dieser hier ist jedoch herrlich saftig und schokoladig! Eine ordentliche Schicht Kuvertüre extra noch mal drüber und der Zuckerschock ist garantiert :D Nein, nein, Spaß beiseite.



Die Zubereitung dauert etwa 45 Minuten und das benötigt ihr dazu:
Den Ofen heizt ihr auf 180° vor. Backzeit beträgt 25 Minuten.

230 g          Zartbitterschokolade
130 g          Butter
140 g          Mehl
1/2 TL        Backpulver
1/4 TL        Salz
210 g          Zucker
1 Pack        Bourbon Vanillezucker
3                  Eier
20x30cm   Kuchenform

Einfach 200g der Schokolade mit 120g der Butter verschmelzen und abkühlen lassen. Den Rest der Schokolade zerkleinern. Die Kuchenform mit der restlichen Butter ausfetten. Dann vermischt ihr Mehl, Backpulver und Salz und separat davon die lauwarme Schokoladenmischung zusammen mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern.

Die Mehlmischung wird dann nach und nach dazu gegeben und schön verrührt bis ein glatter Teig entsteht. Rein mit den Schokoladenstückchen und ab in die Kuchenform. Diese dann für ca. 25 Minuten auf die mittlere Schiene im vorgeheizten Ofen. Fertig !

Nika hat das Rezept für ihren Geburtstag noch mal mit weißer Schokolade umgesetzt, quasi Whities :)




Mögt ihr eure Brownies lieber matschig oder fest? Hoffe euch hat das klassische Brownie Rezept ein wenig motiviert mal wieder den Ofen anzuschmeißen. Liebste Grüße und guten Appetit :)

Ps: Wenn ihr nicht die passende Kuchenform da habt macht das nichts! Nehmt einfach die, die ihr zu Hause habt und passt die Backzeit ein wenig an (in einer größeren Form brauchen sie nicht so lang, da die Teigschicht dünner ist)

Kommentare:

  1. Ganz klar matschig, am besten noch halbroh! Deshalb ist Browniesbacken bei mir immer so eine Sache, die Hälfte des Teigs schafft es normalerweise nicht bis aufs Blech ;-)

    Schönen Sonntag, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hui, sehen die lecker aus- reiche mal bitte einen rüber ;)

    AntwortenLöschen
  3. die brownies sehen echt lecker aus!
    schau doch mal bei uns vorbei ;)
    liebe grüße!
    together-greentree.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen richtig gut aus. Ich werde am Freitag auch Brownies für meine Klasse backen =)

    AntwortenLöschen
  5. boa so lecker! für brownies lass ich alles liegen und stehen!

    Heartbeats //Vienna Wedekind//

    AntwortenLöschen
  6. Her damit bitte! :D Schauen ganz lecker aus! Yummy!

    AntwortenLöschen
  7. yummi,her damit:D

    http://lovetokissyou.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. oh man, da bekomme ich gleich Lust auf was Süßes und wir haben einfach nichts da :D

    AntwortenLöschen
  9. yammie, das sieht ja super aus ^_^
    <3

    AntwortenLöschen
  10. das sieht ja super lecker aus :D vllt. sollte ich ja das nächste mal auf die Backmischung verzichten und dein Rezept nehmen :))
    dein Header gefällt mir sehr :)
    lg Linh

    AntwortenLöschen
  11. Schickst du mir einen? :>

    Liebste Grüße
    ekiem :>

    AntwortenLöschen
  12. these look delicious!! Great photos!

    -Silvia

    AntwortenLöschen
  13. I think I am going to have to put this recipe through google translate - this looks delicious!

    AntwortenLöschen
  14. wow die sehen echt verdammt lecker aus!

    liebe grüße milla
    http://blondhairpinkheart.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)

Feel free to comment in english!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...