About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Donnerstag, 29. November 2012

Backen mit Stevia

Backe, backe, Kuuuchen. Ich habe Stevia getestet. Über Jana's sehr ausführlichen und übersichtlichen Blogpost bin ich auf Steviakaufen.com aufmerksam geworden und hatte Glück – ich durfte mir zum Testen und Berichten ein Produkt im Online-Shop aussuchen. Wen die Marke interessiert, schaut mal bei Jana vorbei, sie hat außerdem auch schon super Rezepte damit hochgeladen (ich bin ja eher so ein Rezeptmuffel, heute mal ne Ausnahme).



Grob umrissen handelt es sich um einen Ersatz für Zucker, welcher aus der Pflanze "Stevia" gewonnen wird, nahezu kalorienfrei ist und dabei mehrfach süßer. Für Diabetiker und Allergiker geeignet und zahnfreundlich. Nach Angaben des Online-Shops entsprechen 2-3 Tropfen etwa einem Würfel Zucker.

Ich hab mich auf jeden Fall für die flüssige Version entschieden. Das Päckchen kam sehr schnell an, was mich sehr gefreut hat. Das Fläschchen hat so einen Tröpfchen-Dosier-Aufsatz und enthält eine klare Flüssigkeit.



Und gebacken habe ich damit schon Apfel-Zimt-Muffins, welche super lecker waren und heute Schoko-Haselnuss. Für einen Standard Teig für 12 Muffins habe ich bisher einen halben Esslöffel Stevia verwendet, was völlig ausgereicht hat, da noch andere Sachen (Schokolade, Obst, etc) mit eigener Süße mit im Teig waren.



Für 12 Schoko-Haselnuss Muffins benötigt ihr:
Den Ofen auf 190° vorheizen. Backzeit 25-30 Minuten.

100g    Margarine
1/2 EL Stevia
2          Eier
160g    saure Sahne
5 EL    Milch
250g    Mehl
1 TL    Natron
2 EL    Kakaopulver
&         Zartbitter Schokoraspeln und gemahlene Haselnüsse frei Schnauze

Und für meine Mädels das ganze sogar in vegan und glutenfrei – die eine ovo-vegetarisch, die andere laktose- und glutenintolerant, achje. Das Rezept dafür kann ich wirklich nicht rekonstruieren, ich habe ein wenig improvisiert.



Das Übliche eben: Milch mit Sojamilch ersetzt, glutenfreies Mehl, keine Eier, etwas Backpulver dazu. Und schmeckt sogar schon ganz akzeptabel :D Nächstes mal wird's ein bisschen weniger Stevia, denke der süße Sojamilch-Geschmack und die Menge an Stevia machen das ganze etwas zu sweet.



Und ohne zusätzlichen Zucker sind sie beide ;) Die Menge an Stevia kann natürlich variieren, je nachdem wie viel Schokolade oder andere süße Sachen, wie z.B. Früchte, noch im Teig sind. Ich würde mich aber langsam ran tasten und immer mal wieder vom Teig naschen, damit man's nicht versüßt (haha).

Fazit: Ich bin komplett überzeugt von dem flüssigen Stevia. Alle Törtchen haben bis jetzt super geschmeckt, mit der Dosierung muss man halt ein wenig aufpassen. Bitter hat es bei mir noch nie geschmeckt. Gestern hab ich mir damit einen Brownie in der Tasse gemacht und meinen Tee süße ich jetzt auch nur noch damit, statt mit 100 Löffeln Zucker. 

Wie steht ihr zum Thema Stevia? Schon davon gehört oder selbst mal probiert? Bin gespannt auf eure Erfahrungen! Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Beim Backen finde ich Zuckerersatz immer etwas schwierig, weil dann ja die Menge an feuchten und trockenen Zutaten nicht mehr stimmt. Klar kann man den fehlenden Kristallzucker mit Mehl oder Nüssen kompensieren, aber dann wird das Ergebnis halt pappiger oder trockener.
    Sonst mag ich Stevia in Yoghurt, Cremes und im Tee, im Kaffee stört mich der leicht lakritzartige Geschmack.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte viel lieber das Rezept für die Apfel-Zimt-Muffins. ich hab auch das fläschchen, aber ich trau mich nicht es beim Backen einfach zu ersetzen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wuah sehen die gut aus! Wunderbar schokoladig! :))

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab gestern auch wieder vegane Muffins gebacken, aber Stevia habe ich noch nie verwendet. Bin da auch eher skeptisch, nehm lieber Ahornsirup.

    AntwortenLöschen
  5. Ich süße seit längerem mit stevia und bin sehr zufrieden. Benutze die tabletten von mangostan, sowie das neu auf den markt gekommene flüssige produkt. In schwarzem tee ist das so lecker, da es eine leichte honignote mit sich bringt.

    AntwortenLöschen
  6. Hey,
    ich habe dein Rezept so ähnlich nachgebacken:
    http://upgrade-blog.de/weisse-schoko-muffins-mit-kokos-und-stevia/

    Sind sehr lecker!
    Viele Grüße
    Tahnee

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)

Feel free to comment in english!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...