About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Mittwoch, 7. November 2012

Oreo-Pralinen

Bereits meiner zweiter Versuch dieser wunderbar schmeckenden Pralinen. Das Rezept habe ich hierher und halte es nach wie vor für genial. Meine ersten Pralinen sahen jedoch aus wie kleine Matschberge und auch beim zweiten Mal wollte es nicht richtig funktionieren. Grund war, denke ich, der Frischkäse (Philadelphia), denn der ist ja "besonders cremig", was nicht sonderlich förderlich für eine feste Konsistenz der Füllung ist, Ninchen ;)

Also: Solltet ihr nicht einen extra cremigen Frischkäse für das Rezept verwenden kommt ihr sicher auch ohne Förmchen aus, aber bei mir wurde die Füllung einfach nicht fest genug, sodass sie beim Trocknen total aus der Kugelform rutschte und sogar durch das Pralinen-Rost rutschte – eine schöne Sauerei.



Jetzt aber mal zum Rezept! Ihr braucht nur 200g Frischkäse, 300g Oreo-Kekse (2 Packungen) und Zartbitter Kuvertüre. Frischkäse und Oreo's zu einer glatten Masse verrühren und kalt stellen. Die Oreo's am besten vorher schon in den Packungen zerdrücken und zerbröseln ;) Die fertige Füllung dann zu mundgerechten Kugeln formen mit Kuvertüre ummanteln. 



Ich habe jetzt also einfach mal (aufgrund der etwas weicheren Konsistenz) meine kleinen Matschis in die Förmchen gefüllt, also sind meine Pralinen wohl eher kleine Toffee...Konfekt...Pralinen, haha.



Ach und nein, den Frischkäse schmeckt man gar nicht raus. Die Schätzchen schmecken einfach wunderbar... wie dunkle Schokolade, mit einem Hauch Oreo.. traumhaft!

Auch schon mal ausprobiert? Ich werde mal anderen und weniger Frischkäse verwenden und von eventuellen Verbesserungen berichten. Bin eben absoluter Anfänger :D Habt ihr schon mehr Erfahrung? Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Also aussehen tun sie lecker, wenn sie auch so schmecken

    *waserimmundzusammenläuft*

    :-)

    LG Björn

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Rezept. Allerdings hatte ich kein Problem damit, dass mir die Pralinen auseinander liefen. Ich habe aber auch immer den Frischkäse aus dem örtlichen Discounter (Hausmarke) genommen und dann die Masse im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Eine riesen Sauerei war es dennoch.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, dass sieht ja lecker aus ... Das muss ich unbedingt mal probieren, lg

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen super lecker aus. Ich glaube, die nehm ich mir für meine nächsten Ferien vor! :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh gott, was für eine geniale Idee! :>

    AntwortenLöschen
  6. Oh gott, was für eine geniale Idee! :>

    AntwortenLöschen
  7. o.O lecker!!!*-*

    coral-cream-cup.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. habs auch probiert. schon die füllung so schmeckt gut. bin gespannt, wie es morgen so aussieht. ziemliche sauerei ;D

    AntwortenLöschen
  9. die sehen fantastisch aus :-) <3
    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  10. Yummy! Ich lass mir einfach mal amerikanische, vegane Oeros einfliegen und kaufen "Frischkäse" und dann mach ich das auch :D

    AntwortenLöschen
  11. Sehen trotz dessen, dass sie nicht rund sind super aus.
    Ich denke schmecken tun die auch.
    Wie lange muss man die Masse im Kühlschrank stehen lassen?
    Kannst du das in etwa abschätzen?

    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  12. Man, ich könnte gerade echt jeden deiner post kommentieren haha. Die muffins sehen unglaublich lecker aus. Ich warte noch auf meinen oreo gewinn und werde das rezept dann definitiv nachbacken.
    ps: einen wirklich tollen blog hast du hier.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)

Feel free to comment in english!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...