About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Donnerstag, 29. November 2012

Backen mit Stevia

Backe, backe, Kuuuchen. Ich habe Stevia getestet. Über Jana's sehr ausführlichen und übersichtlichen Blogpost bin ich auf Steviakaufen.com aufmerksam geworden und hatte Glück – ich durfte mir zum Testen und Berichten ein Produkt im Online-Shop aussuchen. Wen die Marke interessiert, schaut mal bei Jana vorbei, sie hat außerdem auch schon super Rezepte damit hochgeladen (ich bin ja eher so ein Rezeptmuffel, heute mal ne Ausnahme).



Grob umrissen handelt es sich um einen Ersatz für Zucker, welcher aus der Pflanze "Stevia" gewonnen wird, nahezu kalorienfrei ist und dabei mehrfach süßer. Für Diabetiker und Allergiker geeignet und zahnfreundlich. Nach Angaben des Online-Shops entsprechen 2-3 Tropfen etwa einem Würfel Zucker.

Ich hab mich auf jeden Fall für die flüssige Version entschieden. Das Päckchen kam sehr schnell an, was mich sehr gefreut hat. Das Fläschchen hat so einen Tröpfchen-Dosier-Aufsatz und enthält eine klare Flüssigkeit.



Und gebacken habe ich damit schon Apfel-Zimt-Muffins, welche super lecker waren und heute Schoko-Haselnuss. Für einen Standard Teig für 12 Muffins habe ich bisher einen halben Esslöffel Stevia verwendet, was völlig ausgereicht hat, da noch andere Sachen (Schokolade, Obst, etc) mit eigener Süße mit im Teig waren.



Für 12 Schoko-Haselnuss Muffins benötigt ihr:
Den Ofen auf 190° vorheizen. Backzeit 25-30 Minuten.

100g    Margarine
1/2 EL Stevia
2          Eier
160g    saure Sahne
5 EL    Milch
250g    Mehl
1 TL    Natron
2 EL    Kakaopulver
&         Zartbitter Schokoraspeln und gemahlene Haselnüsse frei Schnauze

Und für meine Mädels das ganze sogar in vegan und glutenfrei – die eine ovo-vegetarisch, die andere laktose- und glutenintolerant, achje. Das Rezept dafür kann ich wirklich nicht rekonstruieren, ich habe ein wenig improvisiert.



Das Übliche eben: Milch mit Sojamilch ersetzt, glutenfreies Mehl, keine Eier, etwas Backpulver dazu. Und schmeckt sogar schon ganz akzeptabel :D Nächstes mal wird's ein bisschen weniger Stevia, denke der süße Sojamilch-Geschmack und die Menge an Stevia machen das ganze etwas zu sweet.



Und ohne zusätzlichen Zucker sind sie beide ;) Die Menge an Stevia kann natürlich variieren, je nachdem wie viel Schokolade oder andere süße Sachen, wie z.B. Früchte, noch im Teig sind. Ich würde mich aber langsam ran tasten und immer mal wieder vom Teig naschen, damit man's nicht versüßt (haha).

Fazit: Ich bin komplett überzeugt von dem flüssigen Stevia. Alle Törtchen haben bis jetzt super geschmeckt, mit der Dosierung muss man halt ein wenig aufpassen. Bitter hat es bei mir noch nie geschmeckt. Gestern hab ich mir damit einen Brownie in der Tasse gemacht und meinen Tee süße ich jetzt auch nur noch damit, statt mit 100 Löffeln Zucker. 

Wie steht ihr zum Thema Stevia? Schon davon gehört oder selbst mal probiert? Bin gespannt auf eure Erfahrungen! Liebste Grüße

Mittwoch, 28. November 2012

What's on your mind?

Wie ich in den letzten Tagen schon öfters mal angemerkt habe ist mein Blog jetzt auch auf Facebook zu erreichen. Habe lange darüber nachgedacht, aber mich jetzt doch dafür entschlossen, da es für manche so einfach leichter ist nichts zu verpassen :) 

Ihr werdet dort regelmäßige Updates finden zu bspw. meinen liebsten Posts der Woche und auch mobile Uploads, die es meistens nicht auf den Blog schaffen. Jeden Post werde ich nicht verlinken, ich finde es selber nicht soo top, wenn jeden Tag der News Feed voll ist...


Ich möchte auch hin und wieder dort was kleines verlosen, da ich ja manchmal Produkte zugesendet bekomme, die ich leider gar nicht alle benutzen kann – die sollen ja bloß nicht hier vergammeln! Also schaut mal rein und macht mir eine kleine vorweihnachtliche Freude :)


Wünsche noch einen wunderbaren Tag und ein gutes Immunsystem in diesen Tagen! Mich hat's mal wieder erwischt ;)

Montag, 26. November 2012

Essie TAG

Süchtig nach... hat mich gefragt, ob ich nicht Lust auf den Essie TAG hätte und da braucht man mich ja nun wirklich nicht zwei mal fragen ;) Ich habe schnell mal alle meine Essie's in's Wohnzimmer geschleppt und kurz für euch aufgetragen. Mit Tageslichtlampe, weil es zu dunkel war... ich hoffe, das macht euch nichts :)


Wie viele Essie-Lacke hast du und am besten zeigst du sie uns gleich! Und vorallem: Warum hast du (so viele) Essie-Lacke? Ich besitze mittlerweile 23 Lacke. Die meisten davon liebe ich abgöttisch, ein paar hätten nicht sein müssen. Die Qualität für den Preis überzeugt mich einfach, die Farbauswahl ist riesig und vieles ist genau mein Ding.

Welcher Lack ist dein neuester und warum ist es ausgerechnet der? Zuletzt gekauft habe ich mir "Sole Mate" und "Stylenomics" aus der gleichnamigen LE. Es mussten einfach ein paar Herbstlacke her :)

Hast du auch Topcoats, Basecoats und anderes Zubehör von Essie? Ich habe die ältere Version des Good To Go's, die ich allerdings ohne Grund nur selten verwende. Ich bin meistens einfach zu faul für Überlack, sitzt ja auch so alles ganz gut. Als Base-Coat verwende ich momentan durchgehend "Nourish Me". Richtig überzeugt davon bin ich aber nicht. Ich hab das Gefühl, die Lacke blättern schneller. Ist endlich bald auch aufgebraucht.

Welches sind deine drei liebsten Lacke und warum? "Set in Stones" (weil er einfach geil ist), "Bobbing for Baubles" und "Blanc" (für alles zu haben)

Hast du einen Lack im Auge, den du demnächst kaufen wirst? Nö. Bei den limitierten Kollektionen schaue ich aber öfters gern mal rein, bin schon gespannt auf die Winter Edition.

Welche Farbe oder welches Finish vermisst du bei Essie? Ich bin ein Creme-Finish Fan und daher fehlt mir eigentlich nichts an der Auswahl. Die Luxeffects Lacke könnten ruhig etwas besser zu beziehen sein. Farblich würde ich mir noch ein dunkles feinglitzriges Blau und evtl. ein paar dunklere Grüntöne wünschen.

Und ab zu den Bildern der kompletten Sammlung. Die richtigen Swatches findet ihr in der Sidebar.

Marshmallow, Spaghetti Strap, Sand Tropez, Blanc
Demure Vix, Van D'Go, Lilacism, Nice is Nice
Chubby Cheeks, Camera, Cute as a Button, Tart Deco
Turquoise & Caicos, Mint Candy Apple, Lapis of Luxury
Sole Mate, Stylenomics, Bobbing for Baubles
Set in Stones, No Place Like Chrome, Chinchilly
Seid ihr auch so ein Essie-Freak, wie ich? Ach und ich frage direkt mal, ob ihr einen unschlagbaren Base Coat kennt? Meiner verabschiedet sich ja so langsam. Und wer möchte kann mitmachen, ich freue mich über eine Verlinkung oder einfach eure Links in den Kommentaren :) Liebste Grüße

Freitag, 23. November 2012

O.P.I Nail Lacquer "German-icure"

Jo, der Nagellack für Weihnachten steht dann auch schon mal fest. Ist das bei euch auch manchmal so, dass ihr erst den Nagellack raussucht und dann das Outfit dazu? Ich leugne es lieber erst gar nicht :D Ich habe mir ein wunderschönes Rot aus der Germany Collection von O.P.I erkreiselt und bin super glücklich mit der Farbe! Bei Liebe kosten 15ml 16€, weshalb ich froh bin ein bisschen was gespart zu haben :)



Auftrag war super, wie immer. O.P.I gehört für mich zu einer der verlässlichsten Marken, was Nagellacke angeht. Was haltet ihr von der Farbe? Liebste Grüße

Mittwoch, 21. November 2012

Zoeva Relaunch

Mich ereilte vor ein paar Tagen eine interessante E-Mail von Zoeva. Die Marke plant eine Art Relaunch in Form eines optischen Make Overs, welches ich euch nicht vorenthalten wollte. Für mich, als Mediendesign-Studentin und Kosmetik-Freak, gleich doppelt interessant. Folgendes Bildmaterial gehört natürlich Zoeva.

Das aktuelle Logo besteht aus Schriftzug und dem Claim Color. Love. Makeup, welchen ich eigentlich ganz ansprechend finde. Der wird auch beibehalten, kommt in der neuen Version direkt im Logo aber nicht mehr vor, soweit ich das verstanden habe.


Das neue Logo wird sich aus einem neuen Schriftzug zusammen setzen, welcher an den berühmt berüchtigten Da Vinci Kreisen orientiert ist (Ästhetik, Harmonie und so weiter und sofort). Die Marke will nicht verschnörkelt sein und trotzdem feminin. Die klaren Linien finde ich dafür ganz nett, auch wenn es mir immer schwer fällt ein neues Logo einer bewährten Marke direkt anzunehmen.




Zusammen mit der Wortmarke hat man nun auch eine Bildmarke dazu entworfen. Symmetrisch und kurvig, zusammengesetzt aus dem Bild eines Stiers, eines Apfels und eines Schwans.


Stier, Apfel & Schwan?


Das sagt Zoeva dazu:

„Es war einmal eine Frau, die Eva hieß. Eva war wunderschön. Doch sie war die einzige ihrer Art an einem Ort, den alle „das Paradies“ nannten. Weil Eva einzigartig war, erkannte sie ihre wahre Schönheit leider nicht. Eva war im Sternzeichen Stier geboren. Wie es für Stiere typisch ist, war es Evas größter Wunsch sich zu entfalten, ihre Leidenschaft auszuleben und ihre Träume zu verwirklichen. Fasziniert von allem Schönen erlag Eva eines Tages der Versuchung einen Apfel zu kosten, dessen Perfektion sie einfach nicht wiederstehen konnte. Von diesem Tag an erwachte Eva, wie das hässliche Entlein zum schönen Schwan, und sie war sich fortan ihrer individuellen Schönheit bewusst. Und wenn sie nicht gestorben ist, dann lebt sie auch noch heute....“

Ein paar Sneak Peaks wurden direkt mitgeliefert. So wird das ganze dann wohl auf den Produkten aussehen.
















Fazit für mich: Das alte Logo war tatsächlich etwas unspektakulär. Der neue Entwurf ist auf jeden Fall einprägsamer und an sich auch gut durchdacht. Mittlerweile ist es ja ganz schön schwierig sich mit einem guten Logo von anderen Marken abzuheben, denke ich.. das ist hier ja ganz gut gelungen. Der Ansatz des Signets und der Stier-Apfel-Schwan Story ist ganz süß, aber irgendwie doch ein bisschen weit hergeholt!? Aber ich will gar nicht so skeptisch sein – beim ersten Mal wirkt ein neues Logo immer erstmal irgendwie komisch auf mich :D

Was meint ihr zum neuen Erscheinungsbild von Zoeva? Habe auf jeden Fall Lust mir so ein neues Produkt mal im Real Life anzusehen. Liebst :)

Montag, 19. November 2012

"Du musst jetzt vor Glück schreien" // Zalando

Zitat Papa :D Dieser Post ist lange überfällig, aber ich dachte, besser spät als nie. Ich hatte noch einen wunderbaren Gutschein von Zalando und der wollte eingelöst werden! Ich denke, vielen von euch ist Zalando schon ein Begriff... ein Internetshop, in dem es so gut wie alles, was das Mode-Herz begehrt, gibt. Besonders an der riesigen Auswahl an Schuhen konnte ich mich gar nicht satt sehen. Und das Beste kommt noch: kostenloser Versand und Rückversand. 

Ich wollte auch nicht unerwähnt lassen, dass der Kundenservice super freundlich war. Ich Schussel habe erst mal auf eine falsche Lieferadresse bestellt und rief panisch bei der Hotline an (in Erwartung einen patzigen "Kann man nichts machen"-Kommentar zu bekommen), doch mir wurde Gott sei Dank sehr freundlich weiter geholfen. Aber Achtung: Gutscheine verfallen bei stornierten Bestellungen, also lest euch immer brav eure Daten noch mal durch! ;)



Entschieden habe ich mich letztendlich für schlichte, schwarze Stiefletten von Zign (klick), die ich schon lange im Visier hatte. Mich überraschte die komplett samtige Optik des Schuhs, die online nicht so krass zu sehen war und zwei Reißverschlüsse pro Schuh (einer ist nur für die Optik) hatte ich auch nicht erwartet (obwohl auf den Bildern deutlich zu sehen) :D Trotzdem gefallen sie mir sehr gut und ich freue mich darauf sie bald auszuführen.



Das Paket war übrigens innerhalb von 5 Tagen da, was ich super finde. Meine erste Zalando-Erfahrung war also durchweg positiv. Wie waren eure bisher? :) Liebe Grüße

Ps: Zalando gibt es auch in Österreich, Mädels! Schaut rein :)

Samstag, 17. November 2012

Der absolute Glückstreffer...

war mein Gewinn von Beauty Paradise! Ich bin kein Twilight Fan, das gebe ich zu – aber die Breaking Dawn Kollektion von Essence fand und finde ich immer noch sehr spannend! Ich habe mich übertrieben gefreut, als ich das Päckchen aufmachte und mir genau die beiden Produkte entgegen sprangen, die ich am absolut interessantesten fand und vermutlich auch gekauft hätte. Puh, grad noch mal davon gekommen :D



"Jacob's Protection", ein tiefblauer und glitzriger Nagellack, ist genau mein Ding! Er funkelt wunderbar auf den Nägeln ohne billig zu wirken und schreit förmlich nach Silvester! Der Auftrag war gut. Die Konsistenz ist etwas dickflüssiger und eben grobglitzrig, was aber kein ernsthaftes Problem darstellt und der Pinsel war flach und breit, was ich echt super finde.



"Renesmee Red" ist ein wunderbares Schneewitchen Blush. Den Namen Renesmee fand ich schon beim Lesen (ja, ich hab's gelesen) fragwürdig, aber die Farbe einfach umwerfend. Ich suche tatsächlich seit einigen Wochen aktiv nach einem roten Blush und bin super glücklich, dieses ausprobieren zu dürfen. Die Textur ist angenehm weich und nicht zu stark pigmentiert.



Von Jacob geschützt (haha) teste ich jetzt beide Produkte erstmal ordentlich. Sie machen aber beide einen super Eindruck. Habt ihr Produkte aus der LE mitgenommen? Und sorry für die nicht ganz optimalen Bilder, es wird einfach nicht hell... gar nicht :D Wünsche allen noch einen wunderschönes Restwochenende!

Freitag, 16. November 2012

P2 "Secret Charm" & "Poetic"

Schnell mal die ersten und einzigen Lacke meiner kleinen Schwester gemopst und für euch aufgetragen. Ihr seht drei Schichten "Secret Charm" (links) und zwei Schichten "Poetic" (rechts) der Eigenmarke p2 von dm (unter 2€).



Qualitativ habe ich nichts zu bemängeln, wieder gut in Auftrag und Trockenzeit. Die Farben sind jetzt nicht ganz so meins, aber einen Swatch war's wert :) Was meint ihr? Liebst

Ps: Mich gibt's jetzt auch auf Facebook :)

Donnerstag, 15. November 2012

Wie immer, wenn es kälter wird...

Vor ein paar Tagen überkam es mich und ich hatte einfach Bock auf Backen! Also kurz auf dem Weg nach Hause ein paar Sachen besorgt, mit Robbie Williams (Candy) in die Küche gestellt und einfach losgelegt. 

Rezeptmäßig habe ich eigentlich nicht so viel zu bieten, da ich meistens frei Schnauze backe, aber ich wollte euch die hübschen Küchlein (und auch meine neuen Förmchen) nicht vorenthalten. Außerdem orientiere ich mich gern an einem tollen Buch (Cover), dass ich schon soo lange habe und viel zu spät erst richtig wertschätzen gelernt habe.



Ich habe also mehr oder minder meinen liebsten Standardteig gemacht und einfach alles reingehauen, worauf ich Lust hatte ;) Vorne seht ihr Apfel-Walnuss-Marzipan (alles in Stückchen auch im Teig), daneben seht ihr Cranberry mit Honig-Haferflocken Topping und dahinter ein Honig-Zimttörtchen mit Walnüssen (im Teig, wie im Topping). Mein Standardrezept wollte ich auch einfach mal mit dazu schreiben, falls ihr grad keine Lust habt ein anderes zu suchen :P Es ergibt einen schön festen Teig und kann beliebig aufgepeppt werden. 

Für 12 normalgroße Muffins:
Den Ofen bei Ober-/Unterhitze auf etwa 180° vorheizen. Backzeit: 20-30 Minuten.

250g   Weizenmehl
3 TL   Backpulver
Prise   Salz
2 EL   Zucker
1         Ei
75g     weiche Butter
250ml Milch

Die wirklich hübschen Muffinförmchen (von Riva, hier noch besser zu sehen) haben mich leider etwas geärgert, da die Muffins ganz schwer abzubekommen waren. Nächstes Mal fette ich die ein.





Ich backe generell gern mit etwas weniger Zucker, daher der extra Puderzucker für Süß-Liebhaber. Ich weiß nicht, ich hab da einfach so einen Tick, dass es mir nicht guttut. Um so mehr freue ich mich, dass mir ein Produkttest mit Stevia angeboten wurde. Bin mal gespannt, wie sich das so macht.

Meine Freundin J kam dann noch spontan vorbei, um mich beim Futtern etwas zu unterstützen :) Seid ihr gerade auch so in Backlaune? Wie sieht euer Traum-Muffin aus? Bon apetite

Dienstag, 13. November 2012

Aufgebraucht #3

Mein letzter Empties-Post ist gut 2 1/2 Monate her und ich wollte mal nachlegen. Ich gehöre allgemein nicht zu den Leuten, die sieben angebrochene Shampoos in der Dusche stehen haben, für jeden Anlass eine andere Mascara und zig unterschiedliche Body Lotion's, sowie sämtliche Haarprodukte mit komischen Bezeichnungen besitzen... deshalb hält sich die Menge an aufgebrauchten Produkten bei mir immer in Grenzen. Aber so ist das halt bei jedem anders :)



Vaseline Ich denke, dazu muss ich gar nicht mehr so viel sagen. Vaseline ist die wohl fettigste Creme, die es gibt und ein kleiner Helfer für alles. Trockene Lippen, Beine, Nagelhaut etc. Dabei völlig duftfrei und ohne Zusätze. Entweder man mag's oder nicht, ich jedenfalls verwende sie oft und für alles. Gibt es in vielen Supermärkten und Drogeriemärkten für ein paar €. Nachgekauft!

ISANA Nagellackentferner mit Mandelduft Habt ihr ja schon mal in einem Aufgebraucht-Post gesehen, ist nach wie vor mein Liebling. Kann nicht unbedingt mehr, aber duftet nicht ganz so ultraeklig. Gibt's für weniger als 1€ bei Rossmann. Nachgekauft!

Alverde Relax Pflegeöl Das ist bestimmt die fünfte Flasche, die sich schon verabschieden musste. Ein wahnsinnig tolles Massageöl mit einem wunderbar wohltuendem Duft. Das Öl fühlt sich auf der Haut toll an und hinterlässt eine tolle pflegende Wirkung. Auch mein Freund sagt Top! Dazu greife ich einfach gern auf nicht synthetische Produkte zurück.. Alverde ist und bleibt mir sehr sympathisch. Gibt es bei dm. Nachgekauft!

Labello Classic Ist bei mir total matschig geworden und war sehr schwer anzuwenden. Mein Freund hat mir außerdem den Med Protection empfohlen, mit dem ich viel besser klar komme. Leider ein Flop. Nicht nachgekauft.



Colgate Sensation White Go Pure Sorgt für ein tolles Frischeerlebnis, hinterlässt ein super sauberes Gefühl und lässt die Zähne ordentlich strahlen. Fand ich super. Nachgekauft.

Colgate Max White One Gab es als Probe zu einem Vero Moda Einkauf. Habe ich im Urlaub durchgehend verwendet und war relativ überzeugt von der neuen Zahnpasta. Knallt ordentlich in Sachen Geschmack, was ich ja sehr mag und hinterlässt ein super Gefühl. Sollte ich irgendwann mal keine Lust mehr auf die oben genannte haben werd ich mir hiervon evtl. eine Vollgröße kaufen. Trotzdem vorerst: nicht nachgekauft!

NIVEA Reinigungstücher Ganz nett und nützlich, haben aber für mich persönlich zu wenig Make-Up vom Gesicht genommen. Musste meistens nach der Anwendung noch mal gründlich mit Waschgel das Gesicht waschen und das suche ich einfach nicht in solchen Tüchern. Nicht nachgekauft. 

Alles in allem lässt sich eigentlich das Gleiche wie immer feststellen. Ich hab für mich persönlich mittlerweile einen ganz guten Riecher in Sachen Marken entwickelt und bin allgemein auch ein sehr markentreuer Konsument :D Wenn mir etwas gefällt, bleibe ich gern dabei. Als Blogger hat es natürlich seine Reize oft neues auszuprobieren, aber ich bin mittlerweile sehr wählerisch bei der Entscheidung, was mir gefällt und guttut. Und den Geldbeutel schont es auch immerhin. 

Was habt ihr in letzter Zeit so aufgebraucht? Her mit den Links oder schreibt es in die Kommentare :) Knutsch

Sonntag, 11. November 2012

Zoeva Nude Palette // Komplett Swatches

Viele haben mich gebeten die Nude Palette von Zoeva mal komplett durch zu swatchen. Das Licht in den letzten Tagen war zwar katastrophal, weil es einfach zu keiner Tageszeit wirklich hell war (ich bin da immer ganz pingelig und total unzufrieden, wenn die Fotos nichts werden), aber ich hoffe, dass die Bilder euch trotzdem bei eurer eventuellen Kaufentscheidung etwas weiterhelfen :)

Das gute Stück kostet um die 17€ und ist im Online-Shop (Klick) erhältlich. Habe schon von vielen gehört, dass es sie stört, dass die Fingerabdrücke auf dem Deckel stark zu sehen und schwer zu entfernen sind – muss ich leider bestätigen. Auch der Verschluss war erst mal etwas schwierig zu öffnen.

Tipp: Wenn ihr Paletten kaum aufbekommt nehmt einfach eine Nagelfeile und feilt ganz vorsichtig an dem Widerhaken des Verschlusses (sofern aus Plastik) herum. In kleinen Schritten, damit es nicht zu viel ist. Immer mal wieder gucken, ob es besser geht. Habe so meine beiden Paletten bearbeitet und kriege sie jetzt problemlos auf.





Zu den Farben: Sie sind leider nicht durchweg matt. Einige haben auch ein satiniertes Finish und manche sogar ein paar feine goldene Glitzerpartikel, die ich aber eigentlich ganz nett finde. Trotzdem sind sie sehr dezent und schlicht, was ich super finde. Die hellen sind auf meiner Haut natürlich nicht soo top zu sehen, aber an sich finde ich solche Lidschatten hin und wieder ganz brauchbar, da sie das Augenlid schön neutralisieren. Für meinen Geschmack sind es ein paar zu viele rosastichige Töne, kann ich persönlich nichts mit anfangen.

Alle Swatches ohne Base



Zur Qualität: Bei den meisten Farben musste ich 2-3 mal drüber, um die Swatches so intensiv sichtbar zu machen, wie auf den Fotos. Handelt sich also nicht um die krasseste Pigmentierung. Ich persönlich finde das aber ganz ausgezeichnet, da ich an Augen Make-Ups sehr vorsichtig rangehen muss. Ich mag es lieber ein paar mal drüber zu gehen, als sofort einen fetten Farbklecks im Gesicht zu haben. Was mich aber trotzdem stört – die dunklen Farben bekomme ich ohne Base auf dem Augenlid selbst bei mehreren Schichten nicht so intensiv, wie auf dem Oberarm.

Fazit: Die Farben sind super für den Alltag, alle schön dezent und brauchbar. Mit den Rosatönen werde ich null anfangen können, schade. Die Pigmentierung ist in Ordnung, nicht der Oberwahnsinn. Für den Preis finde ich das allerdings völlig ok. 28 Lidschatten für 17€ (ca. 60ct pro Lidschatten) sind ganz ordentlich im Preisleistungsverhältnis. Ich würde eine Lidschattenbasis dazu empfehlen und ihr habt top Ergebnisse.

Was haltet ihr von der Palette? Liebste Grüße

Ps: Habe hier einen Post zur Lidschatten Basis von Zoeva, in dem man ganz gut sieht, dass die Farben dadurch sehr viel intensiver werden :)

Samstag, 10. November 2012

Zoeva Eye Primer

Kleiner Beitrag zu einem sehr lieb gewonnenem Schätzchen, der Lidschatten Base von Zoeva. Kostet ca. 4€ und ist im Online-Shop (Klick) erhältlich. Im Tigel sind 5g enthalten, welche mindestens 6 Monate haltbar sind.

Ich muss sagen, dass ich ziemlich angetan von diesem Produkt bin. Für nicht mal 4€ bekommt man ein ergiebiges und zuverlässiges Produkt. Die Verpackung finde ich ganz schick, ist rundum aus Plastik und lässt sich gut verschließen.





Die Konsistenz ist eher gelig und fühlt sich ganz angenehm auf dem Auge an. Wie ihr seht ist die Base etwas gelblich von der Farbe her, was das Augenlid ganz gut neutralisiert. Ganz matt, wie ich vermutet hatte, ist sie leider nicht. Sie enthält, wenn man in der Sonne ganz genau hinsieht, ein paar golde Glitzerpartikel. Trotzdem wirkt sie sehr neutral auf dem Auge und bringt die Lidschatten super zum Vorschein. Links seht ihr einen Lidschatten aus der Nude Palette ohne den Primer, rechts mit.



Und zu guter Letzt halten die Lidschatten wirklich super. Mir passiert es oft, dass mir der Lidschatten in die Lidfalte kriecht, aber mit diesem Primer sitzt alles den ganzen Abend lang wo es soll. Das Einzige, was ich zu bemängeln hätte ist, dass ab und zu mal ein paar Fusseln in den Tigel geraten. Die hygienischste Packung ist's leider nicht. Trotzdem von mir ein Top!

Was ist euer Eye Primer des Vertrauens? Oder lasst ihr so was meistens weg? Liebste Grüße :)

Donnerstag, 8. November 2012

O.P.I Nail Lacquer "Siberian Nights"

O.P.I gehört mit zu einer meiner Lieblingsmarken in Sachen Nagellack. Die Pinsel der Lacke sind herrlich breit und der Auftrag geht super einfach von der Hand. Dazu die riesige Auswahl an Farben. Ich selbst besitze jedoch mit diesem nur drei Lacke der Marke, da sie einfach extrem teuer sind. Bei Liebe kosten sie zum Beispiel immerhin 16€...

Wenn es euch genauso geht klickt mal bei Kleiderkreisel rein. Da werden die schönen Teile (meistens halt schon ein mal verwendet etc.) für mindestens die Hälfte angeboten, je nach dem, wie man Glück hat. So kam ich auch zu der wunderbaren Farbe "Siberian Nights" – jap, schon wieder ein Fast-Schwarz, diesmal in dunklem, warmen Lila :)



Bei Ebay bestellen möchte ich diese "hochpreisigeren" Lacke übrigens nicht mehr, da ich schon mal Fake Ware bekommen habe, einfach keine Lust auf sowas. Naja, um so besser, dass es KK gibt. Ich habe mir vor Kurzem sogar noch einen (German-icure) dort erkreiselt, kommt hoffentlich bald an :) Wie steht ihr zu diesem Lack? Liebst

Mittwoch, 7. November 2012

Oreo-Pralinen

Bereits meiner zweiter Versuch dieser wunderbar schmeckenden Pralinen. Das Rezept habe ich hierher und halte es nach wie vor für genial. Meine ersten Pralinen sahen jedoch aus wie kleine Matschberge und auch beim zweiten Mal wollte es nicht richtig funktionieren. Grund war, denke ich, der Frischkäse (Philadelphia), denn der ist ja "besonders cremig", was nicht sonderlich förderlich für eine feste Konsistenz der Füllung ist, Ninchen ;)

Also: Solltet ihr nicht einen extra cremigen Frischkäse für das Rezept verwenden kommt ihr sicher auch ohne Förmchen aus, aber bei mir wurde die Füllung einfach nicht fest genug, sodass sie beim Trocknen total aus der Kugelform rutschte und sogar durch das Pralinen-Rost rutschte – eine schöne Sauerei.



Jetzt aber mal zum Rezept! Ihr braucht nur 200g Frischkäse, 300g Oreo-Kekse (2 Packungen) und Zartbitter Kuvertüre. Frischkäse und Oreo's zu einer glatten Masse verrühren und kalt stellen. Die Oreo's am besten vorher schon in den Packungen zerdrücken und zerbröseln ;) Die fertige Füllung dann zu mundgerechten Kugeln formen mit Kuvertüre ummanteln. 



Ich habe jetzt also einfach mal (aufgrund der etwas weicheren Konsistenz) meine kleinen Matschis in die Förmchen gefüllt, also sind meine Pralinen wohl eher kleine Toffee...Konfekt...Pralinen, haha.



Ach und nein, den Frischkäse schmeckt man gar nicht raus. Die Schätzchen schmecken einfach wunderbar... wie dunkle Schokolade, mit einem Hauch Oreo.. traumhaft!

Auch schon mal ausprobiert? Ich werde mal anderen und weniger Frischkäse verwenden und von eventuellen Verbesserungen berichten. Bin eben absoluter Anfänger :D Habt ihr schon mehr Erfahrung? Liebste Grüße

Montag, 5. November 2012

You wonderful wonderful thing you // Haul

Ich wollte euch noch zeigen, was im Urlaub alles so in die Einkaufstüte gewandert ist, da einige danach gefragt haben. Besonders gereizt hat mich Sephora, da wir ja hier in Deutschland nicht mal eben so schnell da vorbei schauen können. Leider hat dieses Sephora leider nicht Urban Decay geführt, aber gut für den Geldbeutel ;)

Mit durften dann zwei benefit Produkte, auf die ich schon lange neugierig war. Zum einen die "Bad Gal Plum" Mascara, eine pflaumenfarbene Mascara (20,70€), und zum anderen den allseits bekannten "Cha Cha Tint" für Lippen und Wangen (30,20€). Die 30€ sind echt ordentlich, ich werde natürlich berichten, inwiefern sich das für mich gelohnt hat. Der erste Eindruck war aber schon mal vielversprechend.



Dann habe ich ein interessantes Produkt entdeckt und musste als absoluter Nagellack-Freak einfach zugreifen. Es handelt sich um einen "Express Nail Polish Remover" von der Eigenmarke Sephora. Man steckt seinen Finger in den Topf (innen befindet sich Schaumstoff versetzt mit Entferner), dreht ein wenig und ist nagellackfrei. Erster Eindruck ebenfalls gut, Nagellack ging 1A ab. Aber mal sehen, wie lang sowas funktioniert (7,70€).



Im Duty Free Shop am Flughafen habe ich dann ein Set der Marke Korres entdeckt. Die Marke kenne ich nur vom Hören und empfand das Angebot als top Gelegenheit mal etwas davon zu testen. Enthalten waren eine schwarze Mascara, ein schwarzer Eyeliner, ein anthrazitfarbener Lack und ein Spitzer. Das Ganze gab's für ca. 20€ und noch in anderen Zusammenstellungen. Weiß leider nicht, inwiefern dass an allen Flughäfen vertreten ist.



Dann gab es noch diverse Pullis, unter anderem der tolle H&M Strick-Pulli mit den dunklen Reißverschlüssen, der grad überall beworben wird (ganz unten, 15€, seht ihr sicherlich noch mal in nem Ouftit).



Außer dem oberen Pullover sind alle Sachen von H&M... auch die tolle Statement Kette, die ich bis jetzt in Deutschland noch nicht entdecken konnte (ca. 18€), hoffentlich zieht die noch hier her. Der Pullover ganz oben ist von Mango, wie ihr unschwer erkennen könnt ;)



Soo, das war es erst mal von meinem Urlaubshaul. Mich würde interessieren, ob ihr die Marke Korres kennt und evlt. schon Erfarungen damit gemacht habt? Wünsche noch einen wunderbaren Tag :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...