About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Dienstag, 30. Juli 2013

Lieblinge im Juli

Hier bitte das übliche Der Monat ging so schnell rum Gequatsche einsetzen. Mein Juli war geprägt von einem sehr heißen Paris-Urlaub mit den Mädels und unserem Umzug (am 1.August beziehen wir offiziell die neue Wohnung huiui) an noch heißeren Tagen hier in Deutschland. Klar geht einem das Wetter irgendwann auf den Geist, aber ich habe mich doch mehr darüber gefreut, als beschwert – ich liebe den Sommer einfach :) Wie immer zum Monatsende gibt es heute meine liebsten neu- oder wiederentdeckten Produkte des vergangenen Monats.



1. Garnier Fructis Oil Repair Haarkur Sehr ergiebig und zuverlässig. Ich schaffe es momentan irgendwie nicht zum Friseur zu gehen und kämpfe mit meinen trockenen Spitzen. Diese Kur pflegt sie schön geschmeidig und lässt die Haare allgemein mehr glänzen und gesünder aussehen. Ich find's super und habe das Gefühl der Pott wird eine Ewigkeit halten.

2. Sonnencreme zum Aufsprühen Man hört es ja momentan von allen Seiten: Sonnencreme ist ein MUSS bei diesem Wetter. Ich habe diesen Monat besonders die zum Sprühen für mich entdeckt, da ich oft unterwegs das Bedürfnis hatte mich einzucremen und so eine Sprühapplikation dann doch recht praktisch ist. Es muss nicht unbedingt diese teurere von La Roche-Posay sein, so etwas gibt es auch günstig in der Drogiere :)

3. M.A.C Paint Pot "Constuctivist" Wunderbar für warme Sommernächte, in denen man mit Freunden unterwegs ist. Perfekt für Smokey Eyes die nicht verlaufen und sicher an Ort und Stelle halten. Dazu gibt dieser dunkle Braunton eine tolle Base ab und intensiviert die darauf aufgetragenen Lidschatten ungemein. Die fast 20€ sind für mich gut investiert, aber ich denke, auch hier gibt es gute günstige Varianten, vielleicht habt ihr einen Tipp?

4. Covergirl Lash Blast Volume Mascara Waterproof Wasserfeste Mascara... muss ich nicht erläutern oder? Ich war zwar kein einziges Mal schwimmen diesen Sommer (ich brauchte gerade einen Moment der Ruhe um diese schockierende Erkenntnis zu verarbeiten), aber gerade bei dieser Hitze finde ich eine wasserfeste Mascara einfach angenehmer, da sie nicht schmiert oder sich unter den Augen absetzt. Dazu sollte man sich einen guten Make-Up Entferner vielleicht extra für wasserfestes Make-Up zulegen, damit das Entfernen nicht zur Tortur wird.

5. MUJI Fächer Erst wird man dafür ausgelacht, dann wollen alle auch mal. Ich liebe meinen schlicht-roten Fächer von MUJI, der leider ganze 10€ gekostet hat. Für unterwegs an heißen Tagen aber allemal eine tolle Bereicherung.



Meine kleinen Food-Favos sind eigentlich schon seit Monaten die tollen Smoothies von EDEKA. Unglaublich erfrischend, lecker und ohne zusätzlichen Industriezucker etc. Yummy!

Was war euer liebstes Produkt des Monats? :) Ich wünsche euch einen guten Start in den August! 

Sonntag, 28. Juli 2013

P2 Aufgebrezelt Limited Edition

Das liebe P2-Team hat mir einen Teil der ab dem 07.August erhältlichen Aufgebrezelt Kollektion zukommen lassen. Bis zum Oktoberfest ist es gar nicht mal mehr so lange hin, eine nette Idee daran anzuknüpfen :) Ich muss allerdings direkt vorweg sagen, dass ich weder vom Fest an sich, noch von dem damit verbundenen Stil wirklich angetan bin, ist einfach nicht meine Welt. Die komplette Edition könnt ihr hier auf Magi's LE-Kalender bestaunen. 



Das Verpackungsdesign trifft das Motto wieder mal sehr gut. Neben den typischen runden Pappverpackungen der Puderprodukte fallen besonders die toll geformten Lackfläschchen in's Auge.



Compact Powder "Herzerlqueen" (3,45€) Ein leicht rotstichiges und mattes Bronzingpuder. Damit kann man bei P2 eigentlich nichts falsch machen, ist immer gute Qualität für wenig Geld. "Herzerlqueen" ist die dunklere Version von insgesamt zwei Pudern.

Eye Shadow "Vergissmeinnicht" (2,85€) Ein dunkles leicht schimmriges Lila. Kann man bestimmt toll für Farbakzente oder Smokey Eyes verwenden, besonders bei grünen Augen. Ich weiß aber, dass ich den Lidschatten nur sehr selten verwenden würde, weshalb ich ihn für eine Verlosung aufhebe.

(Swatches der beiden Produkte könnt ihr z.B. hier auf dem Blog Annas kunterbunte Welt sehen)

Lipstick & Gloss Duo "Hüttenzauber" & "Almgeflüster" (je 3,95€) Die Farben der Lippenstifte finde ich absolut klasse (das Foto zeigt sie etwas dezenter)! Die Glosse zaubern weniger Farbe, mehr einen ordentlichen Glanz dazu. Leider habe ich aber auch einiges zu bemängeln: Die Stiftspitzen lassen sich nicht richtig "einfahren", d.h. beim Aufsetzen des Deckels ist die Gefahr, dass das Produkt beschädigt wird, sehr groß. Dazu ist die Konsistenz sehr cremig und neigt dazu über den Lippenrand hinauszulaufen. Die Farben sind aber durchaus einen Versuch wert und sollten mit einem guten Lipliner auch da bleiben wo sie hingehören. Eine 100%ige Kaufempfehlung gibt es von mir aber nicht.



Miniset bestehend aus Kajal, Mascara und Lipgloss (4,95€) Eine süße Idee. Das Gloss ist leider gar nicht meins, aber so ein kleines Set kann für unterwegs schon recht praktisch sein. Die Bürste der Mascara ist natürlich klein, aber macht einen guten Eindruck (hat keine besondere Form). Das kleine Set hebe ich auch für euch auf.



Nail Polish "Flirtlaune" & "Dirndlblues" (je 2,25€) Zu guter letzt die beiden Lacke. Diese decken nach zwei Schichten zufriedenstellend und werden mit einem normaldünnen Pinsel aufgetragen. Der rosafarbene trocknet bei mir leider nur sehr schlecht durch, der blaue ist in Ordnung. 

Es tut mir Leid, dass ich euch nicht immer von allen Produkten Swatches zeigen kann, aber ich bringe es einfach nicht über's Herz die Produkte einmal anzuditschen und dann nie wieder zu verwenden, weil ich schon ähnliche Produkte habe. Deshalb hebe ich sie lieber für Verlosungen auf. Ich hoffe natürlich, dass der Post trotzdem hilfreich für euch war! Was haltet ihr von der Aufgebrezelt Kollektion? :) Liebste Grüße

Dienstag, 23. Juli 2013

Butter London Base- & Topcoat

So, morgen streiche ich die Wand in meinem Zimmer dann zum dritten Mal und hoffe, dass es endlich gegen's Licht betrachtet gleichmäßig wird. So groß ist sie glücklicherweise nicht. Habt ihr eigentlich Lust auf ein paar Fotos der neuen Wohnung, sobald sie einigermaßen fertig eingerichtet ist? :) 



Ich möchte heute ein wenig über den "Flawless Basecoat" und den "Quick Topcoat" von Butter London quatschen. Beide wurden mir freundlicherweise vom Butter London Team zum Testen zugeschickt, vielen Dank – ich hab mich unglaublich gefreutt, da ich schon länger besonders auf den Basecoat neugierig war. Wie sich letztendlich herausgestellt hat finde ich den Topcoat aber nun wesentlich eindrucksvoller, aber dazu im Folgenden...



Nail Foundation Flawless Basecoat Mir gefällt das Finish, denn der Unterlack trocknet so leicht matt satiniert und man hat das Gefühl, dass er sich gut in den Nagel einarbeitet und ihn vorbereitet. Vor Verfärbungen bei roten und dunklen Lacken schützt er zuverlässig. Leider überzeugt mich der Basecoat aber nicht 100%ig, da ich das Gefühl habe, dass die Haltbarkeit entweder gar nicht oder im negativen Sinne beeinflusst wird :/ Für mich halb so wild, da ich meisten Nagellack eh nicht länger als zwei Tage trage, aber wenn es darauf ankommt ist es meiner Meinung nach schon ärgerlich.



Hardwear Quick Topcoat Dieses gute Stück hat mich positiv überrascht. Ich bin eigentlich ein total Topcoat-fauler Mensch und habe meistens nicht das Gefühl einen zu benötigen. Aber großzügig aufgetragen ist dieser Topcoat einfach der Wahnsinn, er lässt den Farblack glänzen, als gäb's kein Morgen, trocknet sehr schnell durch und verliert auch nach zwei Tagen nicht den Glanz, was ich schon öfter bei diesen ganzen Mega-Shine Topcoats feststellen musste. Dazu versiegelt er den Farblack sehr gut. Ich bin absoluter Fan, denn dieser unschlagbare Glanz lässt die Nägel richtig gepflegt und hochwertig (wenn ihr wisst, was ich meine) wirken.

17,5ml sind jeweils für um die 22€ bei Douglas oder online erhältlich... ein stolzer Preis, aber immerhin ist auch ordentlich viel drin. Ich verwende beide schon länger und wie ihr auf den Fotos sehen könnt sind sie dafür relativ ergiebig :) Für mein Studentenportemonnaie ist es leider nichts, aber besonders den Topcoat finde ich absolut empfehlenswert! Was meint ihr? Liebe Grüße

Freitag, 19. Juli 2013

Nail Art aus Italien

Ihr Lieben, ich hab so viel um die Ohren mit dem Umzug, dass Blog-Angelegenheiten in nächster Zeit etwas kurz kommen könnten. Heute möchte ich euch trotzdem etwas Kleines zeigen, was mir mein Vater aus Florenz mitgebracht hat: Ein "Crazy Crystals Nail Art Kit" von PUPA Milano, einfach mal zum Ausprobieren :) 



PUPA Milano ist eine echt-italienische Marke, weshalb ich mich sehr über die kleine Überraschung gefreut habe. Ich konnte leider nicht so recht herausfinden, ob es die Marke irgendwo im Einzelhandel in Deutschland gibt, man kann aber solche Sets, wie diese, beispielsweise hier online bestellen. 



Ich habe mich also direkt mal an's Ausprobieren gewagt und war echt zufrieden mit der Anwendung. Enthalten im Kit ist ein roter Nagellack, dieses Crystal Puder und ein kleiner Pinsel. Hinten auf der Verpackung ist eine leicht verständliche Step-by-Step Beschreibung, die ich noch mal ganz hilfreich fand. 



Der Lack an sich ist farblich meiner Meinung nach nichts Besonderes. Er deckt bereits bei einer Schicht (siehe Foto oben) sehr gut und trocknet auch relativ schnell... Da gibt es nichts auszusetzen. Wichtig bei solchen Farben ist für mich immer: Verfärbungen der Nägel mit einem guten Unterlack vorbeugen! 



Bei der zweiten Schicht Nagellack ging dann alles ganz schnell. Das Döschen mit den Crystals ist sehr praktisch und ermöglicht ein gut dosierbares Bestreuen (mir fällt gerade kein anderer Begriff ein :D) der Nägel. Dabei geht natürlich einiges daneben, deshalb empfehle ich euch das Ganze mit einer (hier sehr weihnachtlichen) Unterlage aufzufangen, um es später wieder zurück in's Döschen zu kippen. Mit dem kleinen Pinsel können nach kurzer Trockenzeit alle überschüssigen Crystals um die Nägel herum weggepinselt werden.



Von einem Überlack würde ich abraten, da der den Effekt total kaputt macht. Die Oberfläche auf den Nägeln fühlt sich auf jeden Fall ungewohnt rau an, was mich persönlich ein wenig gefoppt hat :P Die Optik an sich finde ich aber ganz witzig und das matte Finish der Crystals hält auch trotz Kontakt mit Wasser beim Hände waschen etc. gut an. 

Alles in allem finde ich diese Sets sehr süß, vielleicht auch zum Verschenken für Kreativköpfe, die gern Neues ausprobieren? Vielleicht wisst ihr ja mehr über die Marke an sich, denn ich habe bisher noch nie etwas davon gehört :) Ansonsten würde mich, wie immer, eure Meinung zu dem Ergebins und dem Set an sich interessieren! Lasst mir was da und habt einen wunderbar sonnigen Tag

Montag, 15. Juli 2013

Holunderblütenschorle

In meinem letzten Montaslieblinge-Blogpost habe ich ja schon angedeutet, dass ich Lust habe euch meine momentanen liebsten Erfrischungsgetränke für warme Tage und Abende zu zeigen. Wie immer habe ich kein haargenaues Rezept für euch, mehr eine Inspiration. Besonders bei Cocktails sollte man mit den Dosierungen einfach nach eigenem Geschmack ein wenig herum experimentieren, finde ich. Heute geht es um eine super erfrischende Holunderblütenschorle... Meine Minze hat die Nacht im Kühlschrank leider nicht so gut überstanden, schadé.



Ihr braucht: 

Frische Minze
Holunderblütensirup
Limetten
Mineralwasser
Braunen Zucker
Eiswürfel
Stößel (muss nicht sein, man kann auch irgendwie improvisieren)



Zubereitung: Für einen Cocktail viertelt ihr eine bereits halbierte Limette und gebt sie zusammen mit einem bis zwei Teelöffel braunem Zucker in euer Glas. Mit dem Stößel wird alles gut zerdrückt, sodass die Limetten gut Saft geben und den Zucker aufnehmen. Dann gebt ihr einen ordentlichen Schuss Holunderblütensirup darauf, gebt die Eiswürfel und ein paar Minzblätter (ganz oder zerkleinert) hinzu und gießt das sprudelnde Mineralwasser darauf. Mit einem schicken Strohhalm und eventuell einem weiterem Minzzweig garnieren und genießen :) 



Wie oben schon erwähnt gelten die Mengenangaben nur als Orientierung. Mit dem Sirup sollte man zu Beginn sparsam umgehen und schauen, wie man es mag – zu viel kann schnell "seifig" schmecken. Ansonsten können Limettensaft und Zucker ja noch beliebig hinzugefügt werden, je nachdem ob es euch nicht süß oder aber nicht erfrischend genug ist. 





Hier seht ihr die gute Schorle auf unserem Frühstückstisch des vergangenen Wochenendes, aber ich kann euch verraten, dass dieses Erfrischungsgetränk auch besonders gut am Abend zu Salat, Pasta und allen anderen Sommerköstlichkeiten schmeckt :)

Ich hoffe, dass ich euch mit meinem kleinen Fast-Rezept etwas inspirieren konnte. Prost, Mädels!

Freitag, 12. Juli 2013

Essie Nail Polish "No More Film"

Ein Lack aus der Go Overboard Kollektion durfte dann doch noch mit. Bin ewig drum herum geschlichen und als mich vor gut einer Woche der letzte in meiner Wunschfarbe anstarrte konnte ich mich nicht mehr zurückhalten :D. "No More Film" ist ein wunderbar dunkles, kühles Blau ohne Glitzerpartikel. 13,5ml sind für 7,95€ erhältlich. Die Kollektion müsste man mit ein wenig Glück noch finden können. 



Der Lack deckt bereits mit einer Schicht! Hier seht ihr die üblichen zwei Schichten. Auftrag und Trockenzeit waren, wie immer, top... die Haltbarkeit ist so lala (nach 2 Tagen Tipwear und leichtes Splitttern), was ich schade finde, da die Farbe ein absoluter Traum ist. 

Hier ein kleiner Vergleich mit "Bobbing for Baubles" (rechts) und dem leider in Deutschland nicht mehr erhältlichen "Midnight Cami" (links). Ich finde alle drei auf ihre Art toll – dunkles Blau geht bei mir einfach immer.



Was meint ihr? Habt ihr euch einen oder mehrere Lacke aus der Go overboard Kollektion geholt? Liebe Grüße

Mittwoch, 10. Juli 2013

Parlez-vous Pomfrit? Paris Haul

So ihr Lieben, sorry für die kleine Blogpause – ich bin vergangenen Donnerstag mit meinen zwei hübschen Mädels nach Paris geflogen und wollte vorher eigentlich einige Posts vorbereiten. Nur leider war meine Kamera unauffindbar und alle geplanten Fotomotive für die Katz, jaja ich mal wieder. Nun ist sie wieder aufgetaucht und ich begrüße euch frisch fröhlich mit einem kleinen Paris Haul, denn seit gestern Abend bin ich wieder zu Hause. Wir hatten dort täglich um die 28°C und konnten wirklich viel erkunden. Es war einfach klasse :) 



Kosmetiktechnisch habe ich mir nicht mal Dinge gekauft, die ich hier nicht bekommen könnte... Dafür sind es zwei etwas teurere Dinge, die schon lange auf meiner Wunschliste stehen und nun dachte ich mir halt so: ach komm, jetzt biste in Paris, do it! 

Zum Einen wäre da ein Paint Pot von M.A.C in der Farbe "Constructivist" (links). Ich habe vor Kurzen das dunkelbraune Smokey-Eye für mich entdeckt und war auf der Suche nach einer farbigen Base, die sich perfekt dafür eignet. Der M.A.C Store an der Champs Elysee ist wahnsinnig groß und irgendwie spacig. Gekostet hat das gute Stück 18€, hoffentlich eine gute Investition. 



Der "Boi-ing" Concealer von Benefit durfte mit, da meine Alverde Camouflage sich wirklich stark dem Ende neigt und ich einfach neugierig auf einen Vergleich war (mit der von Alverde war ich sehr zufrieden, aber ich wollte es einfach mal wissen). Dazu das süße Packaging... hach... kein Kommentar. Mit der Sephora Black Card meiner Freundin habe ich sogar 4,60€ sparen können und statt 23€ "nur" 18,40€ zahlen müssen :)



Marc by Marc Jacobs bescherte mir dann noch für 6€ ein süßes Wishbone-Kettchen. Der Anhänger ist relativ groß, was mir ziemlich gut gefallen hat. Meine sehr zierliche Wishbone-Kette, die ich mir mal online bestellt hatte (Post dazu hier), ist leider relativ schnell angelaufen...



Und zu guter Letzt noch ein Blick auf die wunderschöne Ladurée Tüte. Ladurée ist ein wahnsinnig gehyptes Café und Backwarengeschäft und verkauft wirklich köstliche Macarons in verschiedensten Geschmacksrichtungen. Dazu kann man hübsch gestaltete kleine Schachteln kaufen. Ich bereue ein wenig, dass ich mir keine davon mitgenommen habe... beim nächsten Mal dann :) Die Macarons haben den Transport leider nur semigut überstanden, hier könnt ihr einen Blick erhaschen.



Ich hoffe, dass ihr ebenfalls eine schöne Woche hattet! Falls ihr Erfahrungen mit Paint Pots oder dem Concealer gemacht habt lasst mir gern einen Kommentar da, ich bin gespannt! Liebste Grüße

Dienstag, 2. Juli 2013

Butter London Nail Polish "Blagger"

Vor einigen Wochen bekam ich ein tolles Paket vom Butter London Team. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich mich gefreut habe, denn die Lacke liegen leider gar nicht in meinem Budget, waren für mich aber schon immer sehr spannend. Mit enthalten war diese wunderbare Farbe, ein sattes Blau, welches bereits mit einer Schicht super deckt. Auftrag und Trockenzeit fand ich super, Haltbarkeit so lala. 11ml kosten immerhin zwischen 16 und 18€ (Douglas).



Gestern erreichte mich dann die Nachricht, dass Butter London nun seinen Online-Shop in Deutschland, Österreich und der Schweiz gelauncht hat, was ich klasse finde, da die Lacke manchmal doch eher schwierig zu beziehen sind und das Sortiment zumindest bei meinem Douglas nicht immer ganz vollständig ist. Hervorhebenswert finde ich außerdem, dass der Versand innerhalb Deutschlands kostenlos ist, es scheinbar Sales geben wird und dass die Limited Editions wohl dann ausschließlich nur noch online zu beziehen sind. 

Butter London Lacke sind übrigens vegan, komplett tierversuchsfrei und frei von Formaldehyd, Menthylbenzol und dem Weichmacher DBP. Dafür steht das "3 Free" auf den Lacken, falls ihr euch mal gefragt habt :) Ich finde das super, muss aber leider sagen, dass ich es nach wie vor nicht über's Herz bringe mal locker so viel Geld für ein paar Lacke auszugeben. Was meint ihr? 

Mit im Päckchen enthalten waren außerdem noch Base und Top Coat, welche ich euch demnächst nach einer etwas längeren Testphase vorstellen möchte, und eins der neuen Lipglosse. Davon hört ihr dann die Tage :) Liebe Grüße
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...