About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Sonntag, 27. Oktober 2013

Wie man einen Sonntag am besten beginnt?

Ganz klar, mit herzhaft-überbackenen Croissants! Ihr braucht für zwei Portionen bloß zwei Croissants, Koch- oder Parmaschinken, geriebenen Gouda, etwas Margarine und saftige kleine Cherrytomaten. 



Die Croissants werden einfach längs aufgeschnitten, auseinander geklappt und mit allem belegt. Margarine, Schinken, Tomaten und viiiel Käse, hihi. Das Ganze geht dann bei 200°C (am besten nur Oberhitze oder auf oberster Schiene bei Ober/Unterhitze) in den Ofen. Je nach Ofen dauert es etwas kürzer oder länger, aber sobald der Käse vernünftig geschmolzen und die Croissaints knusprig gold aussehen sollte der Frühstückssnack fertig sein.


Ein absolut köstlicher Sattmacher! Am besten direkt servieren – kühler Frischkäse schmeckt dazu besonders gut. Dafür liebe ich Sonntage so, weil man einfach mal etwas mehr Zeit für solche Dinge hat :) Guten Appetit!

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Sally Hansen Manicure "Shell We Dance"

Heute geht es um diesen kleinen rosa Kumpel hier. "Shell We Dance" enthält ganze 14,7ml und ist ein sehr leicht deckendes kühles Rosa, welches sich durch mehrere Schichten ein wenig intensiviert. Die erste Schicht wirkt im Prinzip fast wie ein Klarlack, aber nach der zweiten kann man das Rosa schon besser wahrnehmen. Auf dem Foto seht ihr drei Schichten und auch hier scheinen die Nagelspitzen noch ein klein wenig durch.



Auftrag und Trockenzeit waren sehr gut. Die Pinsel der SH Lacke finde ich persönlich klasse, da sie schön breit und abgerundet sind. Sally Hansen bekommt ihr z.B. bei Rossmann für um die 9€. Bei so einem Farbton kann man aber sicherlich auch zu einer günstigeren Variante greifen (z.B. dieser hier), denn die 10 Tage Halt kann ich leider nicht bestätigen. Ein dickes Dankeschön an Jana und Doro für dieses kleine Geschenk :) Habt einen schönen Tag!

Sonntag, 20. Oktober 2013

Rimmel Exaggerate Undercover Shadow Primer

Ops, ich hatte glatt vergessen meine heiß geliebte Eye Shadow Base von Zoeva (Klick) mit in's Ausland zu nehmen. Erst dachte ich ach egal, aber nach einigen Wochen ist mir aufgefallen, dass Lidschatten mit einer guten Grundierung einfach viel mehr Spaß machen und viel besser einzusetzen sind.

Ich wollte nun aber nicht gleich eine 20£ Base z.B. von Too Faced kaufen (obwohl ich, um ehrlich zu sein, schon davor stand) und habe beschlossen nach einer günstigen (unter 10£) Alternative zu suchen. Ich fand es ziemlich heftig nur bei einer Marke fündig zu werden, aber so wurde mir immerhin die Entscheidung abgenommen :D Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Sleek keine neutrale Eye Shadow Base anbietet? Naja, weiter im Text. Leider hat mich Rimmel nach der letzten Enttäuschung (Klick) auch hier nicht ganz überzeugt.



Der Primer ist relativ neu im Sortiment, kostet 4.99£ und enthält 6ml. Aufgetragen wird er mit einem kleinen Schwammapplikator, welchen ich persönlich nicht notwendig finde, da ich Pimer ohnehin immer mit den Fingerspitzen verblende. 

Das Produkt ist sehr leicht und relativ flüssig. Auf den ersten Blick ist es Weiß, beim Verblenden hinterlässt es einen perlmuttartigen Schimmer. Es fühlt sich sehr seidig an und hinterlässt so ein sehr glattes, leichtes und seidiges Gefühl auf der Haut. Ich habe es persönlich lieber, wenn Eye Shadow Primer etwas cremig-klebriger sind, damit der Lidschatten auch gut haftet. 



Ich habe mal einen mittelmäßig pigementierten Lidschatten aus der Zoeva Nude Palette geschnappt und einen Vergleich angestellt. Die Farben werden minimal intensiviert, aber auch da habe ich schon bessere Ergebnisse erlebt. Eine einzige Sache ist mir jedoch durchweg positiv aufgefallen – es fällt mir mit dem Primer etwas leichter Lidschatten gleichmäßig zu verblenden.



Fazit: Ich mag weder den Perlmuttschimmer, welcher leider auch etwas durch die aufgetragenen Lidschatten durchkommt, noch das sehr seidig, glatte Auftragergebnis. Das hat bei mir einfach ein bisschen den Eindruck geweckt, dass die Lidschatten nicht besonders viel "Grip" haben. Pluspunkte sind das etwas einfachere Verblenden und die Tatsache, dass Rimmel die einzige günstigere UK-Marke zu sein scheint, die überhaupt eine Lidschattenbase auf den Markt gebracht hat!? Belehrt mich gern eines Besseren :) 

Kennt ihr richtig gute Eye Shadow Primer unter 10£/€, auch aus der deutschen Drogerie? Liebste Grüße

Sonntag, 13. Oktober 2013

Herbst für die Nägel

Herbstfarben machen einfach Spaß! Ich habe mal meine liebsten acht Lacke zusammen gesucht und sie für euch abgeknipst. Ich freue mich auf jeden Einzelnen :) Tragebilder und mehr Infos sind auf den Herzchen hinter den Produkten verlinkt. 



Essie "No More Film"  Chanel "Vertigo"  Essie "Sole Mate"  Sally Hansen "Greige" 



Essie "Recessionista"  Deborah Lippmann "Don't tell Mama"  Essie "Stylenomics"  O.P.I "German-icure" 

Außerdem sind zwei andere Dinge momentan wieder regelmäßiger in Gebrauch. Die bordeauxfarbene Badgal Plum Mascara von Benefit und der gute alte "Cranberry" von M.A.C. Die Mascara ist eigentlich schon abgelaufen, aber ich habe sie gerade mal ca. zehn mal verwendet und hoffe, dass ich damit jetzt keine Probleme bekomme. Ich hab momentan eine echt heftige Rot-Phase. Dabei war ich sonst eigentlich nie so begeistert von Rottönen.



Mittlerweile bin ich bei Lacken wirklich markentreu geworden. Auf Essie und O.P.I konnte ich mich bisher immer verlassen, da bin ich einfach überzeugt. Chanel Lacke sind von der Qualität her leider ein totaler Flop, aber die Farbe macht's für mich wieder gut (und der Aspekt dass der Lack ein Geschenk von meiner lieben V war :-*). Deborah Lippmann hat mich bei dem hohen Preis leider auch nicht vom Hocker gehauen. Mit Sally Hansen habe ich noch nicht allzu viele Erfahrungen – ich bin gespannt. 

Was sind eure liebsten Farben für den Herbst? Lasst mir einen kleinen Kommentar da, gern mit Verlinkung auf Posts oder Fotos :) Liebe Grüße

Mittwoch, 9. Oktober 2013

Rimmel Nail Polish "Mary Mary Quite Contrary"

Eine schöne Farbe für ca. 4£. Etwas zarter und wärmer als z.B. "Lilacism" von Essie. Leider ein absoluter Fehlgriff...



Ich zitiere kurz vorab die Angaben auf der Rückseite des Fläschchens: Nur 1 Auftrag. Trocknet in weniger als 60 Sekunden. Das folgende Bild zeigt diesen gewissen einen Auftrag: 




Die Deckkraft überzeugt überhaupt nicht und selbst nach der dritten Schicht (1.Bild) war mir der Auftrag noch nicht gleichmäßig genug – den Aufwand absolut nicht wert. Sehr schade, ich hatte mir etwas mehr erhofft. Trocken waren die Nägel recht schnell, doch was den Farbauftrag angeht: ein absoluter Flop! Habe ich da vielleicht einen schlechten Farbton oder ein Montagsprodukt erwischt? Ich kann nur hoffen, dass ihr andere Erfahrungen mit Rimmel Nagellacken gemacht habt. Von mir gibt es keine Empfehlung. Liebe Grüße :)

Sonntag, 6. Oktober 2013

Sally Hansen Salon Manicure "Greige"

Der Name "Greige" beschreibt die Farbe ziemlich gut. Ein warmes, leicht schmuddeliges, aber sattes Grau. 14,7ml sind für um die 9€ z.B. bei Rossmann erhältlich. 



Der Pinsel ist wunderbar breit und ermöglicht ein zügiges gleichmäßiges Auftragen. Auf dem Bild seht ihr die üblichen zwei Schichten. Ich habe nichts auszusetzen und bin sehr zufrieden mit der Qualität. Auch die Haltbarkeit hat hier absolut überzeugt, da ich erst nach ca. fünf Tagen erstes Absplittern und Tipwear feststellen konnte. Allerdings preist Sally in ihrem Produktflyer eine Haltbarkeit von ganzen zehn Tagen an... Das konnte ich leider nicht feststellen. Schon mal einen Lack ausprobiert? Liebe Grüße

Freitag, 4. Oktober 2013

Sleek Au Naturel Palette

Weeeil ich ja noch nicht genug neutrale und schlichte Lidschatten habe (:D) bin ich in London bei dieser schon sehr lange aus der Ferne angeschmachteten Palette von Sleek schwach geworden und musste sie einfach mitnehmen. Sie enthält insgesamt zwölf Lidschatten und kostet hier in England 7,99£. 

In Deutschland kann man sie beispielsweise hier oder hier für ca. 10€ beziehen. Nimmt sich preislich beim aktuellen Kurs also nicht viel. Ich habe mich aber wahnsinnig gefreut hier die Produkte mal wirklich in die Hand nehmen zu können, man gewinnt ja doch noch einen besseren Eindruck. Die Lidschattenpaletten von Sleek sind allerdings meiner Meinung nach wirklich eine sichere Nummer was Aufmachung, Qualität und Farbauswahl angeht.



Drei von zwölf Farben sind mit einem starken Schimmer versehen. Besonders diese sind sehr gut pigmentiert, ich freue mich total auf's Experimentieren :) Insgesamt ist die Pigmentierung zufriedenstellend. Bei den helleren Farben musste ich schon einige Male etwas aufnehmen und schichten, aber besonders mit einer verlässlichen Lidschattengrundierung sind die Farben einfach klasse!



Hier mal ein kleiner Vergleich mit der Sleek Storm Palette (oben im Bild). Beide Paletten enthalten das schimmernde Dunkelrot "Conker" und das matte Schwarz namens "Noir" , was natürlich jetzt ein bisschen ärgerlich ist, aber mich nicht allzu sehr stört. Die Storm Palette ist doch recht glamouröser und weniger natürlich, auch wenn die Farbstimmung in die gleiche Richtung geht (Swatches findet ihr hier). 



Habt ihr schon einmal etwas von Sleek ausprobiert? Und nutzt ihr eigentlich lieber Paletten oder einzelne Lidschatten? Momentan bin ich ganz dankbar für die Palette, da man schnell Kombinationsmöglichkeiten findet. Ich habe ohnehin nur zwei Solo-Lidschatten mit in's Ausland genommen. Bin gespannt, wie es bei euch aussieht :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...