About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Mittwoch, 26. Februar 2014

In England wohnen

Als ich letztens in mein Zimmer kam schien die Sonne furchtbar schön rein, sodass es für gut eine Stunde fast richtig hell war! Die Chance für ein paar Fotos habe ich mir nicht nehmen lassen, denn einige von euch haben gefragt, ob ich nicht mal zeigen könnte wie ich mein kleines Kämmerlein hier "eingerichtet" habe. 

Vorweg: Ich studiere zur Zeit Mediendesign in England und lebe hier bis zum Mai 2014 in einer Studentenunterkunft. Hier habe ich ein kleines gemütliches Zimmer mit eigenem Mini-Bad und einer Wohnküche zusammen mit vier weiteren Mädels. Viele Mitstudenten haben in ihren Zimmern nicht viel verändert – für mich unvorstellbar. Die Entfernung zu Freunden und Familie ist schwer genug, da möchte ich mich wohlfühlen können und mich auch selbst darin erkennen.

Meine Eltern haben diesen Wunsch unterstützt und mir zum Geburtstag und zu Weihnachten Gutscheine für IKEA geschenkt, was mich unglaublich gefreut hat. Manche Dinge hätte ich mir ohne Gutschein vermutlich nicht gönnen können. Danke noch mal an dieser Stelle (manchmal lesen sie meinen Blog ja doch :D). So kommt es auch, dass so gut wie alles in meinem Zimmer von IKEA ist. Manches ist noch aktuell, da müsst ihr euch mal im Online-Shop umsehen :)

Genug gequatscht... her mit den Bildern!
Schnell habe ich alles vom Tisch geräumt um ein Vorher-Foto zu simulieren :D Die Gardinen habe ich nicht extra noch mal abgenommen, aber ich habe euch die ursprünglichen mal im Close-Up fotografiert. G r u s e l i g, ich weiß... 

Ich habe mir dann bei IKEA für £10 lange Gardinen besorgt und sie (ziemlich unordentlich) gekürzt, umgefaltet und fest getacktert. Jap... getackert. Für den Zeitraum von einem Jahr war mir das dann genug. Die Aussicht habe ich der Privatsphäre wegen mal verdeckt. Außer einem Gebäude und einer Baustelle gibt es dort aber auch leider nichts zu sehen.

Tada! Ohje, es sieht auf den ersten Blick doch recht vollgestellt aus. Ich habe mich bemüht es schlicht zu halten, denn zu viel Zeug würde mich in einem so übersichtlichen Zimmer schnell erschlagen. Unten stehen Wäschekorb und Mülleimer. Auf der Fensterbank habe ich noch eine Lichterkette von Poundland (alles £1), die sich abends echt gut macht. 
An der Decke baumelt ein weißer PomPom (Bild links). Ich liebe PomPoms! Im Regal an der rechten Wand lagere ich diverses Zeug in einer hübschen Tüte, Bücher für meine Bachelorarbeit, mein Lieblingsspruch in einem Rahmen, Schreibzeug, Teetassen und ein momentan leider leeres Süßigkeitenglas :P

In den Boxen auf dem Schreibtisch habe ich Tee und Knabberzeug. Wobei... hauptsächlich Tee. Der weiße Tee von Clipper (links) ist momentan mein Liebling! Der Reisewasserkocher war ein Geburtstagsgeschenk von meiner Mom :)

Hier hat auch meine Duftkerze ihren Platz gefunden. Sie erfüllt den Raum tatsächlich ordentlich, sobald sie an ist und scheint sogar relativ ergiebig zu sein. Ich liebe sie abgöttisch und fühle mich immer pudelwohl, wenn sie brennt.

Auf der linken Seite des Schreibtisches lagere ich meine Kosmetik, da an der linken Wand ein relativ großer Spiegel hängt und man sich dort schnell fertig machen kann. 

Ich hoffe, ihr habt kein Problem mit schmutzigen Pinseln :'D

Damit wären wir beim Regal an der linken Wand. Dort habe ich meine Cremes, einen kleinen Spiegel und meine Lacke in einem Kulturbeutel. Um Jacken und Morgenmantel aufzuhängen habe ich zwei Türhaken an die Kante gehängt. 

Mein Bett liegt, wenn man rein kommt, auf der rechten Seite des Zimmers. An meinem Kleiderschrank, den man hier von der Seite sieht, habe ich Tafelfolie befestigt (damals von Lidl), um Deadlines im Blick zu haben.

Nachttisch :) Das Waschgeldgläschen hat es mir schwer angetan.

Die An- und Ausschalter an den Steckdosen hier finde ich übrigens super!

Rechts über dem Bett hängt noch eine große Pinnwand, an der ich Fotos meiner Liebsten und viele schöne Erinnerungen aufgehängt habe. Mehr gibt es aber eigentlich auch nicht zu zeigen :)

Mal wieder ein langer Post. Ich hoffe, dass er euch trotzdem gefallen hat. Falls euch interessiert wie meine Freundin ihr Zimmer eingerichtet hat: hier entlang. Dort sieht man die Zimmeraufteilung noch mal ganz gut, bei mir ist sie genauso.

Hier gibt es noch ein paar Fotos von meinem "richtigen" Zimmer zu Hause in Deutschland, falls euch das auch interessiert :) Macht euch einen schönen Tag! Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Wow, das hast du alles wunderschön dekoriert <3

    Liebe Grüße Johanna
    nailpolish-and-icecream.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Sieht das schön aus (:
    Und vorallem keinesfalls überladen in deinem Zimmer.
    Die An- und Ausschalter haben es mir schon in Dublin angetan :D
    Und ich habe kein Problem mit 'schmutzigen' Pinseln, finde das völlig überbewertet :D
    Liebe Grüße Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schmutzig ist auch eigentlich das falsche Wort, aber man weiß ja nie :P

      Löschen
  3. Sieht gar nicht voll aus, sondern einfach schööön :)

    AntwortenLöschen
  4. hast du hübsch und sehr praktikabel eingerichtet :) da kann man sich auf jeden Fall wohlfühlen und hach dann auch noch in der schönsten Stadt der Welt ;D

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht doch toll aus und ich würde mich bei dir sicher wohlfühlen. :)
    xoxoo Paula. :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das hast du schön dekoriert. Finde so Studentenwohnheimzimmer ja immer etwas trostlos, aber das hast wirklich sehr verschönert. :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Sieht doch gemütlich aus :) könntest du vielleicht mal erzählen wie du zu dem Studieren in England kamst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schlichtweg die Partneruni meiner Uni (b.i.b. International College) in Deutschland :) Das Auslandsjahr ist mit zwei Jahren schulischer Ausbildung verknüpft und da gibt es in den Studiengängen ganz unterschiedliche Reisziele. Liebe Grüße

      Löschen
  8. Traumhaft, was du aus dem Zimmer gemacht hast. Ich glaube ich könnte auch nicht darin leben, so wie es vorher aussah....

    Liebe Grüße!
    Wakila

    AntwortenLöschen
  9. ist echt richtig schön geworden :) und ich bin auch erstaunt von dem standard englischer wohnheime (oder zumindest von diesem), das hätte ich so echt nicht erwartet. soo viel halten die engländer ja oft nicht von wohnkultur... ich frag mich ja schon etwas, wie ich meinen ganzen ikea-kram ende mai wieder mit nach deutschland kriegen soll, ich hab ja auch kleinere möbelstücke gekauft. vllt verscherble ich die aber auch einfach an meine mitbewohner ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon gehört, dass es in anderen Wohnheimen wesentlich schlechter aussieht. Habe wohl ein gutes erwischt, allein das eigene Bad ist total der Luxus hier, aber das war mir das Geld definitiv wert.

      Ich plane auch evtl. ein paar Sachen zu verkaufen und ich gebe meinem Dad, der mich nächste Woche besuchen kommt, schon mal ein paar Schuhe und Klamotten mit, die ich hier selten getragen habe, um Platz zu schaffen :)

      Löschen
  10. Finde das Zimmer so schön! Also du hast echt was draus gemacht & vor allem dass es so ordentlich ausschaut gefällt mir..was ist denn dein Lieblingsspruch in dem Rahmen? Habe es versucht zu entziffern, leider ohne Erfolg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, er lautet "Do small things with great love"! Vielen Dank :)

      Löschen
  11. Das sieht jetzt richtig schön und gemütlich aus. Toll dekoriert!

    AntwortenLöschen
  12. In Deiner Kosmetikabteilung liegen einige meiner all-time favourites (benefit :) ) sehr schöne Sammlung.
    Genieße die Zeit in England (ist auch mein Wunsch mal für ein paar Monate nach GB zu gehen :) )

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde, dass du aus dem Zimmer wirklich was gemacht hast und sogar das bestmögliche herausgeholt hast. Deko macht halt doch eine ganze Menge aus! So würde ich mich denke ich auch trotz Heimweh und Trennung von den Liebsten wohl fühlen :)

    AntwortenLöschen
  14. Hey, das hast du ja bezaubernd eingerichtet. Wirkt richtig einladend! =)

    Herzliche Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht richtig süss und gemütlich aus!
    Viel Spass weiterhin in England, geniess es!

    MY BLOG

    AntwortenLöschen
  16. Schöner Post:)! Es wird aber mal Zeit, die Pinsel zu waschen :D!
    Alles Liebe von Melle

    http://melle-loves-fashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. Schönes Makeover! Ich finde das Zimmer wirklich sehr schön und total gemütlich. Viel Erfolg noch beim Studieren :) LG Aida

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)

Feel free to comment in english!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...