About Kontakt Folgen? Blogroll Kategorien

Dienstag, 29. September 2015

Batiste Dry Shampoo

Das klassische Dry Shampoo von Batiste benutze ich schon ewig super gerne. Nun wurde ich vom Batiste-Team gefragt, ob ich nicht Lust hätte eines der Trockenshampoos mit einem Hauch von Farbe zu testen und davon zu berichten. Na klar! 200ml sind für um die 5€ in der Parfümerie erhältlich. Die tollen Reisegrößen, die ich in England immer benutzt habe, habe ich hier noch nicht gesehen... Ihr vielleicht?

 photo 1-IMG_2860_zps3r2clmoa.jpg
Vorweg: Ich benutze Trockenshampoos nicht all zu oft, denn die Inhaltsstoffe sind nicht die natürlichsten. Trotzdem greife ich immer wieder, wenn es schnell gehen muss, sehr gern zu den kleinen Wunderhelfern, da sie ihren Job einfach echt gut machen.

Auch bei der Menge an Produkt bin ich immer ziemlich sparsam. Meistens sprühe ich immer nur zwei bis drei Mal auf den Haaransatz und arbeite das Produkt dann mit lockeren Fingerspitzen in die Längen ein. Das Ergebnis ist auch bei der gefärbten Version zufriedenstellend. Die Haare bekommen neues Volumen und wirken wieder wie frisch gewaschen. Mir gefällt auch besonders gut, dass das Haar eine schön griffige Textur bekommt und man durch die Farbpigmente keinen weißen Schleier fürchten muss. Das kann bei klassischen Trockenshampoos ab und zu passieren, wenn man zu viel Produkt benutzt (besonders bei dunklen Haaren).

 photo 2-IMG_2861_zpsmae48cey.jpg
Wer den eher seifigen Geruch des klassischen Trockenshampoos nicht so ansprechend findet könnte auch in der Hinsicht mit der "gefärbten" Version glücklicher werden, denn die duftet vergleichsweise sehr angenehm (wie ein herkömmliches Haarspray würde ich sagen). Die komplette Haarwäsche ersetzen die Trockenshampoos für mich nicht, aber für ein paar Extra-Stunden Freshness ohne großen Aufwand sind die Produkte von Batiste eine sichere Nummer. 

Fazit: Ich verwende beide Trockenshampoos regelmäßig und gerne. Wenn die Faulheit siegt oder man auf einmal doch noch ausgeht ist man froh die 5€ investiert zu haben. Bei der gefärbten Version finde ich besonders den Geruch irgendwie angenehmer. Wer bei dunklen Haaren einen Weißstich fürchtet sollte sich die farbigen Sprays auf jeden Fall mal anschauen, bei hellen Haaren ist man mit dem Original schon super bedient.

Verwendet ihr auch ab und zu Trockenshampoo? Welches ist euer liebstes? Beste Grüße

FYI: Eines der Batiste Shampoos wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt. Bei allen Aussagen handelt es sich um meine ehrliche Meinung.

Samstag, 26. September 2015

Lieblinge 0915

Einen wunderschönen Start in das Wochenende wünsche ich euch! Ich wollte mir (endlich) mal wieder ein bisschen Zeit nehmen und euch meine Lieblinge aus den vergangenen Monaten zeigen. Mittlerweile kaufe ich nur noch sehr selten neue Produkte. Wozu auch, wenn man so viele tolle Dinge zu Hause hat? :) Und warum war es hier eigentlich so ruhig?

 photo Lieblinge September Unwritten_zpse0byrngr.jpg


(1) Frank Body Original Scrub (um 14€) Durch mein Praktikum in einem Zeitschriftenverlag lerne ich einige tolle Produkte kennen. Besonders angetan haben es mir die Kaffeepeelings von Frank Body! Duft und Anwendung sind so unglaublich wohltuend, die Haut danach unschlagbar weich und erfrischt. Zu Hause gibt es leider eine kleine Sauerei, in der Draußen-Dusche auf Mallorca hat das Peelen mit meinen Mädels aber besonders viel Spaß gemacht.

(2) Barry M Gelly Nail Paint in "Coconut" (um £4) Nr. 2 ist aufgebraucht. Geht im Sommer einfach immer.

(3) Caudalie "Soleil Divin" Sonnencreme für's Gesicht (um 20€) Selten habe ich es geschafft mich im Sommerurlaub nicht zu verbrennen. Dieses Mal habe ich mich konsequent mit 30er Schutz eingecremt und eine tolle gleichmäßige Bräune mit nach Hause genommen. Die Sonnencreme für's Gesicht ist super mild, duftet angenehm und klebt null.

(4) Maybelline Jade "Löscher" (um 10€) Auch ein Klassiker. Viel Neues gibt es bei mir, wie gesagt, zur Zeit nicht zu sehen. Die Anwendung mit dem Schwamm finde ich ganz angenehm, wenn auch oft diskutiert wird, ob das so hygienisch ist. Deckkraft und Farbton bringen einfach genau das Ergebnis, was ich mir wünsche. Tschüß, liebe Augenschatten.

(5) Armbänder von & other Stories (9€ & 15€) Ein kleiner Spontankauf vom vergangenen Wochenende, über den ich mich besonders freue. Seit langem die ersten Accessoires, die ich außer einer Armbanduhr regelmäßig trage. Die schöne Decke im Hintergrund habe ich auf einem spanischen Markt gekauft :)

 photo Lieblinge Andotherstories_zpsglcltb5i.jpg

Ein weiteres Highlight des vergangenen Monats war natürlich mein Geburtstag. Den habe ich zwar leider mehr oder weniger alleine verbracht, aber am Wochenende in der Heimat dann angemessen nachgefeiert. Vor tollen Geschenken konnte ich mich gar nicht retten, auf dem Foto hier sind gerade mal ein paar davon. Vielen lieben Dank, ich bin immer noch ganz geflasht. Die Tour of Tours CD habe ich mir zugegebenermaßen selbst auf dem Konzert geschenkt, haha.

 photo Birthday_zpsuopxk7xe.jpg

Während ich hier so im Bett liege und über die vergangenen Wochen nachdenke wird mir eins klar. Dieses letzte Lebensjahr war ein ganz heftiges. Ich kann mich noch sehr gut an einen Moment im Januar erinnern, in dem ich mit meiner besten Freundin in einem Café in Hannover saß, sie erzählte, dass sie von heute auf morgen nach Berlin umziehen würde und wir uns fragten was 2015 noch so für uns bereithält. Nicht im Traum hätte ich mir ausmalen können, wie wunderschön und bunt und intensiv dieses Jahr werden sollte. Graduation in England, eine nicht ganz einfache Weihnachtszeit, Spontan-Umzug in meine Traumstadt Hamburg, ein neuer Job, unzählige wunderschöne Konzerte in vielen neuen Städten. Berlin, Mainz, Frankfurt, Köln, besonders Kiel fand ich wunderschön. Appletree Garden Festival, Dockville, ein Wahnsinns-Mallorca Urlaub mit meinen engsten Freunden, so viele schöne kleine Ausstellungen, gute Filme, gute Bücher, schöne Blumen, so viel Schönes zu sehen – letztens hat mich mein bester Freund einfach so ohne Vorankündigung auf ein Wohnzimmerkonzert von Ziggy Alberts(+geschleppt. Mumford & Sons(+), von denen ich vorher ehrlich gesagt vielleicht höchstens ein zwei Mal im Radio etwas gehört habe, waren live auch unglaublich! Überall so viele schöne Eindrücke, die ich zwar jedes Mal versuche einzufangen, am Ende des Tages aber immer wieder zu dem Entschluss komme, dass es viel schöner ist nicht alles sofort hochzuladen oder zu verschicken, sondern einfach mal im Moment zu stehen und das alles für sich selbst zu genießen.

Das führte allerdings dann auch dazu, dass ich mich wenig bis gar nicht mit meinem Blog beschäftigt habe. Natürlich gibt es bei diesem Thema weder Schwarz, noch Weiß. Das Bloggen macht mir riesig Spaß und ich hoffe, dass ich in Zukunft wieder mehr Zeit dafür finde! Vielleicht entwickelt der sich inhaltlich in eine etwas andere Richtung, vielleicht auch nicht. Bei solchen persönlichen Projekten bringen mir große Pläne nichts, da kommt es eh wie es kommt und das finde ich schön. Das Bild hier ist übrigens auf einem kleinen Konzert von Jonas David(+) im Übel & Gefährlich entstanden.

 photo Concerts_zps24d9as8u.jpg

Einen kleinen Flop des Monats will ich auch nicht unerwähnt lassen, denn die letzte Nacht durfte ich in einem Krankenhaus verbringen. Alles halb so wild, aber ein paar Schnitte in die Haut ohne Betäubung sind nicht unbedingt angenehm. Alles bloß, weil sich etwas an meinem Auge entzündet hat. Huiui. Hier also die neuesten Must Haves für die ausnahmsweise mal nicht vom Glück geküsste Frau von heute:

 photo Hospital_zps1adkwjxl.jpg

Mehr solche unnützen Fotos poste ich ab und zu bei Instagram, falls ihr reinschauen mögt :) Wie geht es euch? Lasst mir gern einen Kommentar da und erzählt mir von tollen Dingen, die euch im letzten Jahr passiert sind! Bis ganz bald

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...